Skip to content

Kommentar zur "30-Zone"

Das Protokoll der 1. Bezirksausschußsitzung ist veröffentlicht und im Ratsinfosystem oder auf hembsen.de zu finden. Die Sitzung ist recht einvernehmlich gelaufen, zu einem Punkt aber ein kurzer Kommentar:

Resi Dauber hatte in der letzten Sitzung der Legislatur 2009-2014 zur Abstimmung gebracht, die Hembser Bürger in einer Bürgerbefragung nach ihrer Meinung zu einer Zone 30 in ganz Hembsen zu befragen. Die Befragung könne z.B. arbeitsteilig von herumgehenden BezA-Vertretern durchgeführt werden. Ganz einfach, um ein Stimmungsbild zu bekommen.

Während der alte BezA damals noch einstimmig zustimmte, wurde der Beschluß nun auf Antrag der CDU-Ortsunion (Abstimmung 6:2) wieder aufgehoben. Damit konnte hier eines unserer zentralen Ziele, "Mehr Demokratie" durch stärkere Einbindung der Hembser Bürger, leider doch nicht erreicht werden.

Sicherlich können die Ausschußmitglieder selbst alle Beschlüsse fällen, so eine Begründung - aber eine Bürgerbefragung (welche sogar erstmal politisch unverbindlich ist) kann bei solch einem als polarisierend bekannten Thema der Politik m.E. helfen, eine gute Entscheidung unter Berücksichtigung einer "demokratischen" (Mehrheits-)Meinung zu treffen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen